Termine & Aktuelles

Termine 2018

05.02.2018:   Treffen des Dorfvereins mit Scheckübergabe an die
                       Mukoviszidose Selbsthilfe Oberberg

31.03.2018:   Osterfeuer

23.04.2018:   Jahreshauptversammlung

28.04.2018:   Dorfreinigungsaktion

25.08.2018:   Dorffest

17.11.2018:   Plätzchenbacknachmittag

01. / 02.12.2018:   Weihnachtsmarkt

 

Büttinghausen ist mit dabei

 

Wenn am 10.September 2017 Oberwiehl sein 700-jähriges Bestehen mit einem großen Umzug durch Oberwiehl feiern wird, dann ist Büttinghausen dabei. Nicht nur weil wir unserem Nachbardorf natürlich gratulieren wollen, sondern auch, weil  wir am Umzug teilnehmen und uns mit unserer allzeit beliebten Büttinghausener Plätzchenwerkstatt präsentieren möchten. Daher basteln, pinseln und schnippeln wir schon fleißig, um uns als Brownies oder Lebkuchen oder auch als BäckerInnen zu verkleiden. Wir wollen Gebäck an diesem Tag unter den hoffentlich zahlreichen Zuschauern verteilen und ganz viel Spaß dabei haben. Das gilt für Groß und Klein und Alt und Jung!

Wer also Lust hat, noch mitzumachen und mitzugehen, soll sich einfach am 14.8.2017 ab 17.00 Uhr bei Familie Penz in der Büttinghausener Str. 7 einfinden und mitmachen. Wir freuen uns über ganz viel Teilnahme. Kosten entstehen natürlich nicht!

Und sonst hoffen wir natürlich sehr, dass alle anderen BüttinghausenerInnen am Sonntag, den 10.09.17 am Straßenrand stehen und applaudieren werden. J

 

Das können wir aber natürlich noch am Sommerfest bei einem leckeren Getränk besprechen………..

 

(Bilder unter Fotos)

Dorfgemeinschaft Büttinghausen e.V. hat zum Informationsabend „Pflege zu Hause“ eingeladen

 

Es ist nicht leicht, sich jetzt schon Gedanken darüber zu machen, an was alles zu denken ist, wenn man gebrechlich wird und nicht mehr alles alleine erledigen kann und auf Hilfe angewiesen ist. Gerne verdrängt man den Gedanken, aber wenn man sich dann doch einmal ein wenig Zeit nimmt, kann es für später hilfreich sein, denn der riesige Berg Unwissen ist ein bisschen kleiner!

 

So hat die Dorfgemeinschaft Büttinghausen e.V. in die Aula der Grundschule Oberwiehl eingeladen und hat dazu die Johanniter Oberwiehl und den Pflegedienst Cornelia Krumm aus Wiehl eingeladen.

 

Die Johanniter haben den Hausnotruf sehr anschaulich erklärt, der jedem Menschen so die Sicherheit gibt, auch z.B. bei einem Sturz jederzeit erreichbar zu sein und so schnell Hilfe erhalten kann. Auch das  Angebot des „Essen auf Rädern“ mit dem vielfältigen Angebot wurde vorgestellt, eine gesunde und preislich vernünftige Alternative, wenn das mit dem selber Kochen immer schwerer fällt.

Frau Cornelia Krumm stellte die ab 2017 neuen Möglichkeiten nach dem neuen Pflegestärkungsgesetz mit den ab dann geltenden Pflegegraden vor. Sie nahm durch ihre Erläuterungen vielen die noch herrschende Unwissenheit und wies auf Neuerungen und besseren Möglichkeiten hin.

Festzuhalten ist, dass alle Betroffenen sich an ihre Pflegedienste und Pflegekassen wenden sollten und die vielen neuen Möglichkeiten sich erklären lassen sollten, um die Pflege ihrer Angehörigen zu Hause besser meistern zu können und auch die entsprechende finanzielle Unterstützung zu erhalten.

Am 26.10.2016 findet im Johanniter Haus auch noch eine sehr informative Veranstaltung dazu statt, an der auch der Diakon Willibald Pauls teilnehmen wird.

(Bilder unter Fotos)

Dorfreinigungsaktion in Büttinghausen und gelebte Integration

 

Nun, das Wetter war wieder einmal nicht freundlich, als die die Dorfgemeinschaft Büttinghausen e.V. zur diesjährigen Reinigungsaktion rief, aber trotzdem haben es sich viele Menschen nicht nehmen lassen, ihr Dorf wieder „aufzuhübschen“.
Böschungen, Kreisel, die Bachauen und viele Ecken mehr wurden gereinigt, Müll beseitigt, Sitzecken verlegt, gefegt und geschrubbt. Der von der Stadt Wiehl gestellte Container ist wieder einmal voll geworden. Zu aller Freude in diesem Jahr aber weniger mit unsachgemäß entsorgtem Müll, als einfach nur mit viel Grünzeug und Holz.

Die größte Freude war aber die selbstverständliche Teilnahme der in Büttinghausen lebenden Flüchtlinge. Die Kinder, Mamas und Papas gingen mit an die Böschungen, fegten und rupften Unkraut und beschnitten die Hecken, und das mit viel Freude und Engagement. Großen Spaß hat das Fahren mit dem Trecker durchs Dorf gemacht und auch das gemeinsame Grillen mit einem leckeren Eis hinterher war geprägt von guten Gesprächen und echtem Kennenlernen der anderen Kulturen.

Nun freuen sich  schon wieder alle auf ein gemeinsames Fußballturnier.

(Bilder unter Fotos)

Büttinghausener Jecken 2016 wieder in Bielstein aktiv!

 

Unsere Karnevalstruppe, Büttinghausener Jecken wurde 2014 gegründet, es ist eine lustige Truppe von Büttinghausener Bewohnern und Freunden jedes Alters.

Die Jecken treffen sich in regelmäßigen Abständen, mal zum Klönen, mal zum Planen und natürlich auch zum Basteln und Bauen für das nächste Motto, um dann im nächsten Jahr wieder am Karnevalszug in Bielstein teilzunehmen.

In 2015 haben wir bei der ersten Teilnahme schon den 3. Platz der Fußtruppen mit unseren Büttinghausener Hexen belegt.

In 2016 sollte es nun ein lustiges Thema werden. Unser Motto hieß:

 

De Büttekuser sing usser Rand und Band un kummen mit dem Fröhling anjerannt.

 

Als Bienen, Blumen und Insekten und der selbst gebauten Blumenwiese auf einem Bollerwagen nahmen wir fröhlich am Bielsteiner Karnevalsumzug teil.

 

Wer Lust hat sich uns anzuschließen, ist herzlich willkommen.

 

Kontakt:

Jenny Kriebel, Tel.: 02262 / 7290230

Sabine Heske-Brands, Tel.: 02226 / 6999808 oder 01522 / 4335930

(mehr Bilder unter Fotos)

Liebe Büttinghausener(innen),

 

Es ist wieder soweit, Weihnachten steht vor der Tür und kurz darauf ist auch das Jahr schon wieder vorbei und damit Zeit, das Vergangene Revue passieren zu lassen und mit Freude auf das Kommende zu blicken.

 

Dieses Jahr brachte wieder alt Gewohntes und Neues.

 

Es gab erstmalig eine Karnevalsgruppe aus unserem Dorf auf dem Umzug in Bielstein.  Unsere „Hexen“ haben den 3. Platz unter den Kleingruppen belegt. Hier kann man nur sagen: „Super!“

 

Nach unserem alljährlichen Osterfeuer, bei dem man sich zu einem Gespräch bei Würstchen und Getränken zum am Feuer wärmte, folgte die Aufräumaktion, bei der der Müllcontainer auch wieder bis zum Rand voll wurde. Damit wurde unser Dorf wieder von unsachgemäß entsorgtem Müll, Grünflächen von Unkraut und zu stark gewucherten Pflanzen befreit.

 

Das Wetter hatte es auch dieses Jahr wieder gut mit uns gemeint und mit dazu beigetragen, dass unser Dorffest wieder zu einem super Erfolg wurde, auch wenn es manchmal an der Musik etwas haperte (aber wir arbeiten dran J)

 

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung standen die Vorstandswahlen an. Zuvor haben leider einige unserer „guten Geister“ sich dazu entschieden den Vorstand zu verlassen. Mehr dazu unter http://www.büttinghausen.de/über-uns/vorstand/

 

Die Flüchtlingssituation in Europa brachte uns die ersten Flüchtlingsfamilien aus Syrien, die wir als Dorfgemeinschaft herzlich begrüßen möchten.

 

Das Martinssingen leidete etwas unter dem Mangel an Kindern die bei den Steifzügen um die Häuser mitgegangen sind und mitgesungen haben. Im Anschluss trafen sich alle wie gewohnt zum gemütlichen Beisammensein mit Glühwein und Würstchen an der Schule.

 

Auch in unserem Dorf werden die Kinder weniger. Das hat die Dorfgemeinschaft  angespornt, einen neuen Start zu versuchen und die Bedürfnisse unseres Dorfes zu erkunden. Unter dem Motto „ Zukunft gemeinsam gestalten“ waren alle Büttinghausener(-innen) eingeladen, bei freien Waffeln und Getränken über die Zukunft des Dorfes zu diskutieren und ihre Wünsche einzubringen. Neben Vertretern anderer Vereine war das Interesse unsere Bürger leider sehr begrenzt. Jedoch gab es einige Anregungen, die wir für die Zukunft unseres Dorfes weiter verfolgen werden.

 

Durch unsere Backaktion und durch viele private Plätzchenspenden konnten wir wieder eine Menge Plätzchen an unserem Stand auf dem Wiehler Weihnachtsmarkt zu Gunsten der Mukoviszidose-Stiftung verkaufen. Auch dieses Jahr waren wir bereits am Samstagabend wieder ausverkauft. Von daher wäre es wünschenswert, noch neue Bäckerinnen oder Bäcker für diese Aktion zu gewinnen.

 

All diese Aktivitäten konnten nur durch die Mithilfe von fleißigen Helfern in die Tat umgesetzt werden, bei denen ich mich an dieser Stelle auch noch einmal herzlich bedanken möchte. Ebenso danke ich auch allen Sponsoren und Förderern.

Leider handelt es sich hier meistens immer um dieselbe kleine Gruppe von helfenden Händen, die an ihre mittlerweile Grenzen kommt. Es wäre in den kommenden Jahren schön, auch noch einige weitere aktive Hände dazu zu bekommen, um die Möglichkeit zu haben, noch zusätzliche Aktivitäten für Jung und Alt zu planen und durchführen zu können, um die Gemeinschaft in unserem Dorf weiter zu fördern.

 

Wir freuen uns auch schon auf das kommende Jahr mit dem Ziel, dass unser Dorf noch weiter zusammenwachsen wird.

 

Damit bleibt mir nur noch, Ihnen allen eine schöne, friedliche und besinnliche Weihnachtszeit zu wünschen, ebenso wie Gesundheit und Erfolg für Ihre Unternehmungen für das kommende Jahr.

 

Ihr/Euer

 

Thilo Gerwinski

1.Vorsitzender

 

Unsere Dorfgemeinschaft Büttinghausen e.V. hat jetzt auch ein Logo welches die Grenzen unseres Dorfes (leicht perspektivisch) im Farbton „bergisch grün“ darstellt.

Büttinghausen war beim Weihnachtsbacken und Weihnachtsmarkt  2015 wieder voll aktiv

 

Nicht nur das  gemeinschaftliche Weihnachtsbacken in der Schulküche in Oberwiehl brachte über 80 Tüten Weihnachtsgebäck zusammen, sondern auch die vielen fleißigen BäckerInnen aus Büttinghausen und Umgebung haben es sich nicht nehmen lassen, für die 20. Auflage der Büttinghausenener Weihnachtsbäckerei tolles Gebäck, Pralinen und Stollen zu zaubern. Die allseits beliebten Brownies waren in diesem Jahr neben Spritzgebäck am stärksten vertreten, aber reißenden Absatz fanden auch die handgemachten Kokospralinen und Crossies. Beim gemeinsamen Backen wurde viel gelacht und Spaß gemacht.

So kamen insgesamt wieder 600 Tüten für den guten Zweck und das zum 20. Male in die Regale der schön geschmückten Weihnachtshütte auf dem Wiehler Weihnachtsmarkt. Ruck, zuck waren bereits am Samstag  alle Tüten verkauft, denn mittlerweile gibt es Stammkundschaft, die zielsicher auf dem Weihnachtsmarkt unseren Stand ansteuert, um die besten Tüten ganz schnell zu ergattern. Das freut uns alle ungemein und sollte uns dazu anspornen, genauso weiter zu machen. Leider wird tatsächlich die Anzahl der Tüten, die uns zum Verkauf zur Verfügung gestellt werden, langsam immer weniger. Da in diesem Jahr aber zum ersten Mal neben leckerem Glühwein mit „Schuss“ auch heißer Kakao, natürlich auch mit „Schuss“ angeboten wurde, konnte auch am Sonntag noch verkauft werden. Die Mukoviszidosestiftung Oberberg kann sich auch in diesem Jahr wieder über eine wunderbare Spende freuen und wir hoffen sehr, diese Aktion noch lange, lange weitermachen zu können, um die Forschung um diese Krankheit so zu unterstützen.

Allen BäckerInnen und HelferInnen, egal in welcher Form sagen wir ganz lieben Dank und freuen uns jetzt schon auf die 21. Wiederholung!

 

Dorfgemeinschaft Büttinghausen e.V. unter neuer Führung

 

Die Dorfgemeinschaft Büttinghausen e.V. hat zur alljährlichen Mitgliederversammlung in die Aula der Grundschule Oberwiehl eingeladen. Nachdem Sylke Görres als 2. Vorsitzende einen Rückblick über die Veranstaltungen und Arbeiten, sowie eine kurze Vorschau gegeben hat, die Entlastung vorher von den anwesenden Mitgliedern erteilt wurde, standen in diesem Jahr erstmals seit der Gründung  als eingetragener Verein Vorstandswahlen an. 

 

Nunmehr setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen:

Thilo Gerwinski  als 1. Vorsitzender

Sylke Görres als 2. Vorsitzende

Werner Höfer als 1. Kassierer

Jenny Kriebel als 2. Kassiererin

Jochen Penz als Schriftführer

 

Als Beisitzer:

Sabine Heske-Brands, Sascha Krämer, Ralf Kriehn, Dieter Penz, Olaf Steinke,

Als KassenprüferIn ist Michaele Steinke gewählt.

 

Sylke Görres dankte den scheidenden Vorstandsmitgliedern Volker Kuhn, Heinz Thönes und Robin Kuhn ganz herzlich für ihre geleistete Arbeit und hofft sehr, dass alle weiterhin der Dorfgemeinschaft mit Rat und Tat zur Seite stehen.

So ist nun zunächst eine „Zukunftswerkstatt Büttinghausen am 31.10.15 geplant, bei der alle BüttinghausenerInnen aufgefordert sind, mitzumachen und mitzugestalten.

Dann steht natürlich auch- und das zum 20.Mal- die Büttinghausener Weihnachtsbäckerei vor der Türe. Der Vorstand hofft hier wieder auf ganze viele „Mitmacher“.

 

 

Büttinghausener Sommerfest 2015 war einfach nur schön

 

Auch in diesem Jahr hat es sich die Dorfgemeinschaft Büttinghausen e.V. nicht nehmen lassen, für alle Büttinghausenerinnen und Büttinghausener, Gäste und Freunde und Wohl-
gesinnte ein Sommerfest auszurichten. Mit viel Liebe wurde die Cocktailbar eingerichtet, die Tische geschmückt, das Zelt bestückt, der Grill aufgebaut und der Bierwagen voller leckerer und vor allen Dingen kalter Getränk gefüllt, denn dieser Abend versprach ein wunderbarer warmer Sommerabend zu werden.

Die Kinder hatten beim Stockbrotgrillen ganz viel Freude. Im nächsten Jahr werden wir aller-
dings ein wenig  mehr darauf aufpassen müssen, dass die großen Kinder den kleinen Kindern nicht vollständig den Platz streitig machen.

Die Cocktailbar mit herrlichen Mojitos, Sex on the Beaches und/oder Pina Coladas und natürlich auch einem alkoholfreien KiBa wurde belagert, bis kein einziger Tropfen Alkohol zum Mixen da war.

Die Bierbar war Treffpunkt für viele Gespräche und  auch Wiedersehensfreuden.

Am Grill wurde den ganzen Abend leckeres Fleisch und Würstchen gegrillt und so konnte der Hunger jederzeit gestillt werden.

Kurz vor der Bürgermeisterwahl und der Landratswahl in diesem Jahr ließen sich auch  Ulrich Stücker als Bürgermeisterkandidat und auch Jörg Bukowski als Landratskandidat es sich nicht nehmen, einmal vorbeizuschauen und mit den BüttinghausenerInnen zu sprechen. Beide haben sich sehr wohl gefühlt bei uns.

Alles in allem war es ein schönes  und gelungenes Fest und wann tatsächlich so der letzte Gast nach Hause gegangen ist, kann niemand mehr so genau sagen…….

Schön war dann auch, dass viele helfenden Hände trotzdem am nächsten Morgen schon vor der verabredeten Zeit beim Aufräumen da gewesen sind.

An dieser Stelle sagt die Dorfgemeinschaft noch einmal ganz herzlich DANKE an alle Helferinnen und Helfer, Ideengeber und Sponsoren. Nur mit Euch allen kann ein solches Fest gelingen und Spaß machen.

Schade ist nur, dass wir am Ende gut 50 Gläser und einen „Köbes“ (Bierträger) zu beklagen haben, was uns die Getränkefirma natürlich in Rechnung gestellt hat. Wir vermuten, dass eine Gruppe sich ein leckeres frisch gezapftes Kölsch bei uns geholt hat und es dann auf der Terrasse genossen hat und dann vergessen hat, Gläser und Köbes wieder zurückzugeben.

Sollte das so gewesen sein sind wir ganz dankbar, wenn es einfach wieder bei uns abgegeben wird.

Vielen Dank!

Nun freuen wir uns bereits auf das kommende Sommerfest 2016 und hoffen dann auch wieder, ganz viele Gäste begrüßen zu dürfen!

 

 

Der Büttinghausener Kreisel ist wieder richtig schön

 

Eine Gruppe fleißiger Helferinnen und Helfer hat den Kreisel anlässlich unserer Dorfreini-
gungsaktion wieder in Form gebracht und hat dann weiter überlegt, dass das Unkraut ja irgendwie immer wieder und in Massen auftritt. Daraus ist die Idee entstanden, mit Flies und Rindenmulch zu arbeiten und sich die Arbeit einfacher zu machen. Die Stadt Wiehl wurde um Flies und Rindenmulch gebeten, was auch alles prompt geliefert wurde. Danke dafür. Die fleißigen BüttinghausenerInnen und Büttinghausener haben in einer schnellen und eigenständigen Aktion den Kreisel mit Flies und Rindenmulch pflegeleichter und sehr schön gestaltet. Im Namen Aller dankt die Dorfgemeinschaft Büttinghausen e.V. ganz herzlich für den Einsatz.

Es macht Freude und spornt zu neuen Ideen an, wenn man sieht, wie man gemeinsam in einer Aktion etwas erreichen kann.

 

 

Büttinghausener Dorfaufräumaktion  und Regen gehören irgendwie zusammen

 

Auch in diesem Jahr haben es sich wieder ganz viele Büttinghausener nicht nehmen lassen, ihr Dorf  sauber und schön zu gestalten.

Am 25. April haben sich  auf Einladung der Dorfgemeinschaft Büttinghausen e.V. zahlreiche fleißige Helferinnen und Helfer aus Alt- und Neubaugebiet getroffen und wieder Schutt, Schrott und Unkraut entfernt und den von der Stadt Wiehl bereit gestellten Container gut gefüllt.

Die öffentlichen Beete wurden gereinigt und vom Unkraut entfernt, der Kreisel in Büttinghausen ist wieder schön anzusehen und die Bänke haben, soweit es möglich war, einen neuen Anstrich bekommen.

Aber wie in fast jedem Jahr musste es natürlich wieder regnen, als wenn die Schleusen geöffnet wurden. Das kennt man ja fast schon in Büttinghausen. Alle haben aber wirklich großartig durchgehalten und so kamen dann nass aber zufrieden  gegen Mittag nach und nach alle fleißigen Gärtner und Gärtnerinnen, Bauleute und Anstreicher und Treckerfahrer bei Familie Penz an, um noch bei einer leckeren Wurst und einigen Getränken ein wenig zu berichten und gemütlich zusammen zu sitzen. Wir danken an dieser Stelle allen ganz herzlich, die wieder ein wenig Zeit für ihr Dorf Büttinghausen aufgebracht haben und sich auf so vielfältige Art und Weise eingesetzt haben.

Hier wurde dann auch deutlich, dass viele Hundehalter zwar eine Tüte für das Entfernen des „Geschäftes“ ihres Hundes benutzen, aber diese Tüte dann lieber in der Böschung oder anderen Stellen entsorgen, anstatt mitzunehmen.

Liebe Hundebesitzer ! Nehmt Eure Tüten bitte mit in Eure Mülltonne! Da gehört sie hin und nirgendwo anders!! Hierfür sagen wir herzlichen Dank!

 

 

Gemeinsame Backaktion und Weihnachtsmarkt in Wiehl ergab wieder eine kräftige Spende

Die BüttinghausenerInnen können es nicht lassen!  Auch im 19. Jahr der damals geborenen Idee standen die Bäckerinnen wieder  im November mit Nudelholz und Ausstechformen bereit, um für das Büttinghausener Weihnachtsgebäck ausreichend Material herzustellen. Zunächst gab es eine gemeinsame Backaktion in der Grundschule Oberwiehl. Einen ganzen Tag wurden mit fast 20 Aktiven Wichtelkekse, Rotweinrauten, Kokosmakronen, Schokopralinen, Konfekt und vieles mehr in reinster Handarbeit erstellt. Natürlich kam der Spaß nicht zu kurz und nach getaner Arbeit wurde bei herrlichem Heringssalat und Würstchen dem süßen Tag eine würzige Haube verpasst. Danach wurde zu Hause weitergebacken, so dass insgesamt 626 Tüten und viele Stollen, sogar im Blumentopf, verkauft werden konnten. Der gesamte Erlös der Aktion ist nun wieder der Mukosviszidose-Selbsthilfegruppe Oberberg e.V. überreicht worden. Andreas Arens als Vorsitzender der Selbsthilfegruppe brachte beim Besuch Herrn Rene Reichelt  mit, der vor kurzem erst wegen seiner Mukoviszidose-Erkrankung operiert wurde und sich nun freut, dass es ihm so viel besser  geht.  Auch hier konnte die Selbsthilfegruppe mit finanzieller Unterstützung helfen. Arens  berichtete von neuen Projekten und Angeboten und dass genau hierfür die Spende der Dorfgemeinschaft Büttinghausen e.V. ein ganz wichtiger Beitrag sei. Informationen auch unter muko-oberberg.de  

Allen Helferinnen und Helfern bei dieser Aktion ganz herzlichen Dank und auf das Jubiläum beim diesjährigen Weihnachtsmarkt freuen sich schon alle sehr.

 

Lucamobil wurde eingeweiht

Es  war sehr viel Freude, zu erleben, wie viel Hilfe  Lucas Taufenbach und seine Familie erhalten hat, nachdem erst einmal bekannt wurde, welchen großen Wunsch er, sein jüngerer Bruder und die Mama hatten. Ein Auto, das so umgebaut werden kann, dass Lucas mit dem Rollstuhl hineinfahren kann und so schneller zum Doktor, mit der Mama zum Einkaufen und auch einmal zu einem Freund kommt. Das ging bisher nur sehr beschwerlich.

Ganz viele Institutionen und private Spender und auch die Dorfgemeinschaft Büttinghausen e.V. haben dafür gesammelt.

 Beim Martinssingen in Büttinghausen wird immer für einen guten Zweck gesammelt. So wurden bereits für die Sturmopfer auf den Phillipinen  wie natürlich auch für die Mukoviszidosestiftung, die ja in Büttinghausen einen besonderen Stellenwert hat, die Gelder verwendet.

Beim letzten Singen wurde nun für das Lucamobil gesammelt und die Dorfgemeinschaft Büttinghausen e.V. hat dann die gespendete Summe „rund“ gemacht.

An dieser Stelle sei einmal ein recht herzlicher Dank an alle Organisationsteams ausgesprochen, die sich Jahr für Jahr um die Durchführung des in Büttinghausen traditionellen gemeinsamen Martinssingen kümmern.

Bei Kaffee und Kuchen hat sich die Familie Taufenbach nun ganz herzlich bei allen Spendern bedankt und das Auto vorgestellt. Hier konnte dann auch die Dorfgemeinschaft Büttinghausen e.V. den Scheck offiziell überreichen.

Beim nächsten Martinssingen in Büttinghausen wird wieder für einen guten und wichtigen Zweck gesammelt. Dieser wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Büttinghausener Weihnachtsgebäck ging weg wie warme Semmeln

Ob es nun am neuen Konzept des Wiehler Weihnachtsmarktes liegt oder daran, dass die Büttinghausener selbstgebackenen Plätzchen, Stollen und Kekse mittlerweile so berühmt sind oder aber ob es doch an dem ausnahmsweise mal guten Wetter beim diesjährigen Weihnachtsmarkt in Wiehl liegt, wird ein Rätsel bleiben. Fest steht auf jeden Fall, dass bereits am Samstagabend kaum noch Tüten mit dem herrlich Selbstgebackenem da waren. Das freute die Organisatoren und die Akteure der Büttinghausener Weihnachtbäckerei natürlich sehr und so wurde am Sonntag in erster Linie Glühwein verkauft und dabei konnten dann in aller Ruhe auch gute Gespräche geführt werden.

Es war also wieder einmal ein toller Erfolg! Über 600 Tüten, sehr, sehr viele Stollen, auch die bereits als Geschenk verpackten Stollen im Blumentopf, alles wurde den freundlichen VerkäuferInnen aus der Hand gerissen.

So kann auch in diesem Jahr wieder ein wertvoller Beitrag für die Mukoviszidosestiftung Oberberg e.V. von den Büttinghausener Bürgern und Bürgerinnen und allen anderen fleißigen Helfern und BäckerInnen geliefert werden.

Die Dorfgemeinschaft Büttinghausen e.V. bedank sich bei allen Akteuren, Organisatoren, BäckerInnen, Helfern-groß und klein- ganz herzlich für die großartige Unterstützung und hofft auch im nächsten Jahr wieder auf Unterstützung und freut sich bereits heute, wenn auch einmal neue Menschen hier mithelfen und den gleichen Spaß haben werden wie die,  bereits seit vielen Jahren dabei sind.

 

Backaktion in Büttinghausen brachte wieder herrliches Weihnachtsgebäck in die Keksdosen

Auch in diesem Jahr trafen sich wieder Backprofis und die, die es noch werden wollen, in der Küche der Grundschule, um gemeinsam den Grundstock für die Verkaufsaktion auf dem Wiehler Weihnachtsmarkt  zugunsten der Mukoviszidosestiftung zu legen. Kleine Wichtelkekse schauen nun keck vom Blech und allerlei Getier landete  auch zum Backen auf den vielen Blechen und Tina Gerwinski als unsere Backofenexpertin kam kaum zum Luftholen, weil die Bleche schnell wieder neu belegt wurden. Neben herrlichen Mandelsplittern wurden knackige Schokocrossies ebenso hergestellt wie die zartschmelzenden Kokospralinen, damit  zwischen den Backofenaktionen kein „Leerlauf“ entstand. Das Weihnachtsgebäck wurde teilweise kunstvoll verziert und mit schöner Glasur, mit und ohne Alkohol verziert.  Natürlich kam der Spaß auch nicht zu kurz, denn misslungenes Gebäck oder Wichtelmänner ohne Nase mussten natürlich sofort „vernichtet“ werden. Gerhard Heuser hat mit seinem himmlischen Heringssalat dann am Abend einen guten Gegensatz zu all‘ dem süßen Teig geliefert und so konnte der Tag mit einer gemütlichen Teil ausklingen.

Ein ganz besonderer Dank gilt Renate Penz und Brigitte Thomas. Beide haben im Vorfeld alle Rezepte ausprobiert und den Einkauf dafür übernommen, so dass auch alles vorbereitet war, als die Backschar  angetreten war.

Noch kann nicht gesagt werden, wie viele Tüten so bereits für den Weihnachtsmarkt bereit stehen, da das Gebäck jetzt erst einmal vollständig trocknen muss und dann erst verpackt wird. Es lohnt sich also, uns auf dem Weihnachtsmarkt  am 6. und 7. Dezember 2014 besuchen zu kommen und es wäre wirklich toll, wenn auch noch mehr BüttinghausenerInnen für den Weihnachtsmarkt ein paar Tüten backen würden. Die Einladungen hierzu sind an alle  Haushalte verteilt worden.

Wir freuen uns, Sie und Euch auf dem Weihnachtsmarkt in Wiehl zu treffen!

 

Großes Interesse an Votragsreihe Vorsorgevollmacht und demografischer Wandel

 

Wie sichere ich mich ab, wenn ich plötzlich selber meine Dinge nicht mehr erledigen kann? Was bedeutet Vorsorgevollmacht? Was wird damit abgedeckt und ist eine Vorsorgevollmacht wirklich sicher?

Diese und viele weitere Fragen hat Herr Dr. Michael anschaulich den interessierten Büttinghausenerinnen und Büttinghausenern, aber auch einigen Gästen aus den Nachbardörfern  in der Aula der Grundschule Oberwiehl nähergebracht. Er nahm Ängste und Unwissenheit, weil man sich damit „halt doch noch nicht beschäftigen“ will. Viele gingen an diesem Abend mit einem besseren Gefühl nach Hause, nun doch die Vorsorgevollmacht endlich ausfüllen zu wollen.

Was bedeutet Demografie? Was passiert mit unserer Bevölkerung und mit Wiehl in den nächsten Jahren? Wie wirkt sich Demografie auf unser Miteinander aus? Dieses Thema hat am gleichen Abend Herr Dresbach, Demografiebeauftragter der Stadt  Wiehl mitgebracht. In Grafiken und Zahlenbeispielen konnte gut nachverfolgt werden, wie die Bevölkerung schrumpft, auch in Büttinghausen und welche Folgen das hat wie z. B. leer stehender Wohnraum, evtl. keine Schule mehr im Ort, fehlende Ärzte  und vieles mehr.

Die Dorfgemeinschaft Büttinghausen e.V. war sich einig, hier das richtige Thema für unser Dorf gefunden zu haben und wird, was das Thema Demografie betrifft, weiter „am Ball bleiben“, um für Büttinghausen so viel wie möglich zu tun, um der demografischen Veränderung Rechnung zu tragen. Hier sollen auch die BürgerInnen sich nicht scheuen, mitzuarbeiten und so steht der Vorstand jederzeit gerne für alle Fragen zur Verfügung.

 

 

Büttinghausener Dorffest 2014

-Man kann nicht immer Glück haben!-

So könnte man das diesjährige Dorffest in Büttinghausen in einem Satz zusammenfassen.

Zweimal strahlte die Sonne vom Himmel und es gab einen herrlichen Sommerabend. Das war in den Jahren vorher.

In diesem Jahr hatte der Wettergott überhaupt kein Einsehen und ließ es fies regnen, als die Dorfgemeinschaft Büttinghausen e.V. zum diesjährigen Sommerfest rief.

Kurzentschlossen wurde ganz schnell noch ein zusätzliches Zelt gekauft, damit die Gäste trockene Füße  behielten und Bier und leckere Cocktails genießen konnten. Auch die Bratwurst und das Grillfleisch mundeten den Gästen, wenn es auch weniger als in den warmen Vorjahren war.

So wurde trotz schlechtem Wetter, schleichender Feuchtigkeit und Kälte bis nach Mitternacht  geschwooft, erzählt und Spaß gemacht.

Am nächsten Morgen war das Wetter immer noch nicht gut und so wurde erneut bei viel Feuchtigkeit aufgeräumt und sauber gemacht und alle Sachen mussten zum Trocknen aufgehängt werden.

Schade für so viel Mühe und Arbeit, aber so ist das, wenn man ein Sommerfest ausrichtet.

Die Dorfgemeinschaft dankt allen Gästen und Freunden und Gönnern und freut sich schon wieder auf das nächste Dorffest in 2015, natürlich wieder draußen und ganz bestimmt bei schönem Wetter, denn:

Auf Regen folgt immer Sonnenschein!

 

Unsere diesjährige „Putzaktion“ war auch ohne Radio Berg sensationell

Leider hat Radio Berg den Weg nach Büttinghausen nicht gefunden, auch wenn wir es sehr schön gefunden hätten. Durch den Aufruf des beliebten Radiosenders haben sich aber sooo viele Dörfer in diesem Jahr an der Reinigungsaktion  am 05. April beteiligt, dass die Moderatoren die Qual der Wahl hatten.

Büttinghausen hat in gewohnter Weise wieder dem Unkraut den Garaus gemacht, den unnötigen Dreck in Tüten verpackt, alte Autoreifen gefunden, Bänke gestrichen, Platten verlegt, geschrubbt und gewienert, was das Zeug hält und sogar unser BÜTTINGHAUSENholzschild wurde demontiert und wird nun wieder aufgefrischt, weil es ein wenig „in die Jahre“ gekommen ist. Am Mittag wurde bei einer leckeren Bratwurst und kühlen Getränken in der Garage bei Familie Penz zusammengesessen und geklönt und nun wurde auch der Preis verlost, den es in diesem Jahr erstmals gegeben hat:

Das Waldhotel Tropfsteinhöhle, also unsere allseits bekannte Familie Bollow hat einen Essensgutschein gespendet und der Dorfverein hat noch ein wenig dazugelegt, so dass eine Büttinghausener Familie, die noch gar nicht so lange bei uns wohnt, sich aber schon sehr am Dorfleben beteiligt, sich wahnsinnig gefreut hat.

Dank an Fatima und Uwe für die liebe Spende und Danke an ALLE, die sich wieder an unserer Reinigungsaktion beteiligt haben und so unser Dorf wieder ein wenig schöner und sauberer gemacht haben. Wir hoffen, die gemeinschaftliche Arbeit und auch die gemütliche Runde hat Spaß gemacht und wir können im nächsten Jahr wieder mit Erfolg gemeinsam putzen und wienern und einen Preis gewinnen.

 

Dorfreinigungsaktion 2014

 

Wiehl ist dabei

Das Dorf Büttighausen in Wiehl ist auch dabei. Sie freuen sich auf den Radio Berg Putztag: "Dass Ihr Euch kümmert, finden wir großartig."


Wie jedes Jahr macht das Dorf Büttighausen eine Dorfreinigungsaktion. Mit der Unterstützung von Radio Berg hoffen die Aktiven noch einmal neuen Schwung zu bekommen und den ein oder anderen dadurch zu inspirieren, mitzumachen.

 

Ablauf:
9.30 Uhr Einteilung der Gruppen
Treffpunkt ist die Garage von Dieter Penz, Büttinghausener Straße 7

 

Aufgaben: Eine Gruppe repariert und streicht Bänke, eine andere Gruppe versucht, dem Unkraut in den Kreiseln Herr zu werden. Die Uferböschungen müssen gesäubert werden und tausend andere Ecken müssen auch besucht werden.

Danach - meistens so gegen 13.00 Uhr - wird gemütlich ein Würstchen gegrillt, etwas getrunken und ein wenig geklönt.

In diesem Jahr soll noch ein Preis ausgelobt werden. Was und wofür wird noch nicht verraten.

 

 

Fußgruppe Rosenmontagszug

Unser Dorf Büttinghausen möchten eine Fußgruppe für den Rosenmontagszug in Bielstein zusammen stellen.

Wer Lust hat dabei zu sein, bitte bei:

Sabine Heske (Tel.: 6999808) oder Andrea Kocher (Tel.: 97648)

bis 28.April melden.

Wo wir uns das erste Mal treffen, richtet sich nach der Zahl der Anmeldungen.
Wir würden sehr freuen wenn eine lustige Truppe zusammen kommt.

 

 

Büttinghausener Weihnachtsgebäck 2013 wieder ein voller Erfolg

Die Backaktion für den Wiehler Weihnachtsmarkt 2013 hat wieder einen tollen Erfolg gebracht. Über 700 Tüten Gebäck, Pralinen, Stollen etc. wurden binnen kürzester Zeit verkauft und die vielen Stammkundinnen und Stammkunden kamen trotz des schlechten Wetters an unseren Stand um die beliebten selbstgebackenen Leckereien zu kaufen und damit die Mukoviszidoseselbsthilfegruppe Oberberg wieder zu unterstützen. Der gesamte Erlös wird von der Dorfgemeinschaft Büttinghausen an die Selbsthilfegruppe gespendet und das seit vielen Jahren mit ununterbrochenem Erfolg.

An dieser Stelle bedankt sich die Dorfgemeinschaft bei allen Organisatoren, Bäckerinnen und auch Bäckern, groß und klein, bei den EinkäuferInnen, bei den Ideengebern, bei den Auf- und Abbauern des Weihnachtshäuschens und bei den netten Menschen, die Dienst am Stand gehabt haben und mit viel Freude das Naschwerk verkauft haben.

 

 

Liebe Büttinghausenerinnen und Büttinghausener

 

Nun neigt sich wieder ein Jahr dem Ende zu und jedes Jahr verstärkt sich das Gefühl, dass die Zeit immer schneller wird und es im gesamten Leben immer hektischer wird.

Es ist also wichtig, dass man sich hin und wieder ganz bewusst Zeit nimmt und dass man diese Auszeit auch dann genießt um neue Kraft für all’ die Dinge schöpfen, die man erledigen will und erledigen muss.

So ist uns als Vorstand der Dorfgemeinschaft ein gutes und kameradschaftliches Klima in unserem schönen Büttinghausen ganz wichtig und wir glauben, dass wir dies mit unseren Aktivitäten auch nach wie vor fördern und beibehalten. Mit viel Spaß und Freude haben wir in diesem Jahr nicht nur Osterfeuer, Reinigungsaktion und Seniorenaktivitäten organisiert, sondern auch das Sommerfest und die Backaktion durchgeführt und auch das Martinssingen stand unter dem Schirm der Dorfgemeinschaft. Dies alles soll dazu führen, dass ein wohlgefühlter Gemeinschaftssinn unser Büttinghausen durch das Jahr begleitet und dass man gerne bei uns lebt und wohnt.

Hier bedanke ich mich bei allen Mitgliedern der Dorfgemeinschaft für den unermüdlichen Einsatz, für die Ideen und auch für die Kritiken, die ja nur dazu dienen, neue Möglichkeiten zu entwickeln. Im Namen des gesamten Vorstandes bedanke ich mich bei Allen, die mitgemacht haben, die Feste und Veranstaltungen auszurichten, die mitgefeiert haben und so die ganzen Veranstaltungen erst zu einem Erlebnis gemacht haben. Danke sagen wir auch allen Sponsoren und Unterstützern und Förderern.

Wir freuen uns bereits jetzt auf ein aktives Jahr 2014!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Euch Allen eine besinnliche und schöne Weihnachtszeit, hoffentlich eine kleine Auszeit und für das kommende Jahr Glück und Gesundheit.

Ihr/Euer

Volker Kuhn

1.Vorsitzender

 

 

Gemeinschaftliches Backen ein toller Erfolg

 

Wie auch im vergangenen Jahr haben sich fleißige Bäckerinnen und sogar ein Bäcker wieder in der Küche der Grundschule getroffen und den Grundstein für die Weihnachtsgebäckverkaufsaktion am Wiehler Weihnachtsmarkt gelegt.

Es wurde geknetet, gerollt, geformt und gebacken, was das Zeug hielt. Herrlicher Heidesand, leckere Kokospralinen, wunderbar duftende Zitronenplätzchen, knackige Cornflakeskräcker und vieles tolle Gebäck mehr wurden an diesem Nachmittag von vielen fleißigen Händen hergestellt.

Auch der Spaß kam natürlich nicht zu kurz und so wurde in einer Ecke von unserem Gerhard ein zart rosiger Heringssalat als Pendant zu all‘ dem süßen Naschwerk gezaubert, der dann am Ende der vielen Arbeit mit viel Appetit verspeist wurde.

Nun hofft die Dorfgemeinschaft, dass wieder viele BüttinghausenerInnen sich auch in diesem Jahr wieder an der Backaktion für die Mukoviszidosestiftung beteiligen und für die kommende Woche auch einige Tüten Backwerk zum Gelingen der Verkaufsaktion zur Verfügung stellen.

Wir sagen schon heute ganz herzlich Dankeschön fürs Mitmachen!

 

 

Kurzer Bericht über die Mitgliederversammlung 2013 der Dorfgemeinschaft Büttinghausen e.V.

 

Nachdem der 1. Vorsitzende Volker Kuhn die anwesenden Mitglieder und Gäste herzlich begrüßt hat, konnte er die satzungsgemäße Einladung zur Jahreshauptversammlung feststellen und begann auch direkt mit dem Rückblick in seinem Jahresbericht: die aufwändige Vereinsgründung, die vielen Aktivitäten im Verein in 2012 mit Osterfeuer, Dorfreinigungsaktion, Sommerfest, Seniorennachmittag. Anschließend wurde auch auf das bereits begonnene Jahr 2013 eingegangen und eine Vorausschau auf das restliche Jahr gegeben.

Der 1. Kassierer Heinz Thönes stellte den Kassenbericht für das Geschäftsjahr 2012 vor. Er gab eine ausführliche Übersicht über die Einnahmen und Ausgaben des Dorfvereins.

Der Kassenprüfer Thilo Gerwinski berichtete, dass bei der Kassenprüfung keine Unregelmäßigkeiten aufgefallen sind und die Kasse ordnungsgemäß verwaltet wurde.

Die Mitgliederversammlung entlastete den Vorstand der Dorfgemeinschaft Büttinghausen e.V. einstimmig bei eigener Enthaltung.

Thilo Gerwinski wurde einstimmig als Kassenprüfer wiedergewählt.

Beim Tagesordnungspunkt Verschiedenes wurde in der Versammlung ausführlich über mögliche Aktivitäten des Dorfvereins gesprochen.

Um 20:45 Uhr schloss der 1. Vorsitzende die Mitgliederversammlung. Anschließend konnten noch weitere Gedanken bei einigen Getränken ausgetauscht werden.

 

 

Termine November

 

Am 09. und 16.11.2013 findet eine Pflegeaktion am Denkmal statt. Beginn ist ab 14:00 Uhr, über zahlreiche Helfer würden wir uns freuen!!

Am 16.11.2013 findet unser Plätzchenbacken in der Grundschule Oberwiehl statt. Beginn ist ab 14:00 Uhr!

 

 

Dorffest fand mit Unterstützung der Polizei statt

 

Die Dorfgemeinschaft Büttinghausen e.V. hat wieder ein wunderbares Dorffest bei grandiosem Sommerwetter gefeiert. Viele Gäste konnten unter schattengebenden Bäumen an der Cocktailbar, der Bierbar und dem Grillwagen ein Schwätzchen halten und sich gemeinsam kennenlernen. Die Kinder tobten derweil auf dem Spielplatz und holten sich dann und wann einen Saft oder etwas Süßes auf dem Dorfplatz ab. Jung und Alt, Neubaugebiet und alter Ortskern wuchsen so an diesem Abend wieder einmal ein wenig mehr zusammen.

Die geplante amerikanische Versteigerung fiel aber zunächst fast aus und der Hauptgewinn, ein Reisegutschein im Wert von 500,00 € eines Wiehler Reisebüros musste fast in der Tasche des 1. Vorsitzenden Volker Kuhn bleiben, weil die Mikrofonanlage einfach nicht mehr funktionieren wollte - wäre da nicht die Polizei vorbeigekommen, um nach dem Rechten zu sehen. Die Ordnungshüter ließen sich nicht lange bitten und gaben nach, als Volker Kuhn um die polizeiliche „Flüstertüte“ bat.

So wurde die amerikanische Versteigerung erfolgreich zum Abschluss gebracht und der Reisegutschein wechselte doch seinen Besitzer. Die junge Dame war begeistert über den unverhofft tollen Gewinn.

Volker Kuhn und Wolfgang Zielke gaben hier bei der Versteigerung ein so herrlich schräges Paar ab, dass bereits jetzt etwas Ähnliches im kommenden Jahr geplant ist. Mit Unterstützung von Ralf Kriehn, der die Gäste mit lockeren Sprüchen anlockte, konnte die Versteigerung mit viel Komik beendet werden und so ein Grundstock für neue Aktivitäten im Dorf gelegt werden.

Bis spät in die Nacht wurde erzählt, getanzt und gefeiert

Schon jetzt freut sich die Dorfgemeinschaft auf das kommende Jahr, hofft wieder auf gutes Wetter, tolle Beteiligung und verspricht schon jetzt wieder eine schöne Überraschung.

Dieses Fest wurde nur deshalb so schön und so gut, weil es viele helfende Hände und auch Sponsoren gab. An dieser Stelle bedankt sich die Dorfgemeinschaft bei Allen ganz, ganz herzlich und ist froh, mit so tollen, aktiven und kreativen Menschen zusammen dieses Fest auf „die Beine“ zu stellen.

 

 

Bunte Bepflanzung in Büttinghausen

 

Auch in diesem Jahr sind die „Dorfkübel“ wieder bepflanzt worden.

 

Durch die finanzielle Unterstützung der Stadt Wiehl und die tatkräftige Hilfe der Dorfgemeinschaft Büttinghausen e.V. sowie einiger freiwilligen Helfer sieht es
wieder sommerlich bei uns aus.

An dieser Stelle bedankt sich die Dorfgemeinschaft ganz herzlich bei den Anwohnern,

die sich um die Bepflanzung der Kübel sowie der Pflege während des ganzen Sommers
kümmern, die Pflanzen gießen, pflegen und Unkraut jäten. Wir sind für diese
Unterstützung dankbar, denn unser Dorf ist nur gemeinsam stark.

 

In diesem Zusammenhang wäre es schön, wenn wir auch gemeinsam auf die Pflege unserer
dörflichen Anlagen achten. Hierzu gehört auch, dass man den Müll in und nicht neben
den Mülleimer wirft und Flaschen nicht in Scherben auf den Straßen liegen
lässt. Dies kommt leider in letzter Zeit des Öfteren vor und macht uns großen
Kummer. Wir sollten alle gemeinsam darauf achten, dass wir uns in Büttinghausen
wohlfühlen.

 

 

Viele fleißige Hände bei Büttinghausens Dorfaufräumaktion
 
Der Container, den die  Stadt Wiehl gestellt hat, quillt über. Viele fleißige Hände haben in  Büttinghausen (leider!!) viel Müll gesammelt und das Ortsbild durch Säubern der  Böschungen und Wege sowie Schneiden von Hecken wieder  verschönert.
Über 30 große und kleine  Helfer haben sich daran beteiligt. Hinterher klang bei einem leckeren  Grillwürstchen,kühlen Getränken, Eis und Süßigkeiten der schöne tag gemütlich  aus.
 
 

Büttinghausener Osterfeuer ging nur spärlich in Flammen auf

 

Es war einfach zu kalt und der in diesem Jahr viel später als sonst geschnittene Osterfeuergrünschnitt war einfach zu feucht, um das Feuer in einem Rutsch zu entfachen, wie es sonst in den vergangenen Jahren gewesen ist. Die Büttinghausener Männer haben auf dem Feld nahe der Dornbuschstraße alles gegeben, immer wieder alles zusammengeklaubt, um Feuer zu entfachen, aber es wurden nur kleine Feuerscheine, die immer wieder drohten, auszugehen.

So wurde es natürlich auch nicht gemütlich warm. Die Grillwürstchen wärmten auch nicht genug, aber dennoch wurde es ein schöner Abend. Die Kinder hatten viel Freude, auch an den kleinen Feuern und erfreuten sich an Lutscher und Süßzeug, das die Dorfgemeinschaft gespendet hat.

Schlussendlich entflammt der Grünzeughaufen dann doch und die Dorfgemeinschaft war froh, als alles heruntergebrannt war. Hierbei wurde dann festgestellt, dass einige Bewohner sehr, sehr dicke Baumwurzeln mit dort abgelegt haben, die natürlich nicht verbrannt waren. Die Dorfgemeinschaft musste sie mühselig entsorgen. Es wird daher gebeten, in den kommenden Jahren solch dickes Holzwerk nicht mehr dort abzulegen. Es wäre auch gutes Brennholz
für den Kamin gewesen.

Die Dorfgemeinschaft verspricht, sollte es noch einmal soooo kalt sein, alle Gäste mit Glühwein, Kakao und schnellen Grillwürstchen beim Osterfeuer zu versorgen, aber es besteht die Hoffnung, dass es im kommenden Jahr nicht mehr ganz so eisig ist, denn Ostern ist drei Wochen später als in diesem Jahr!

 

Wir erinnern auch an unsere Dorfreinigungsaktion am
13.04.2013, Treffpunkt 9.30 Uhr bei
Dieter Penz, Büttinghausener Straße.

 

Es wäre schön, neben den allzeit bereiten Helfern auch einmal neue Gesichter zu treffen.

 

 

Kripo in Büttinghausen

 

Am 25.Februar 2013 war die Kriminalpolizei direkt in geballter Form in Büttinghausen anwesend.

Anlass war die Einladung der Dorfgemeinschaft Büttinghausen e.V. zu einem Informationsabend in der Aula der Grundschule mit dem Thema Kriminalprävention.
Neben den beiden „Enkelkindern“ Martin und Lukas, die von zwei Polizisten
(Erich Klick und Uwe Petsching) ihre Stimme geliehen bekamen, wurde von Walter Steinbrech, Kriminalkommissar des Dezernates Kriminalprävention aus Gummersbach viel Interessantes über Enkeltricks, Diebstahltricks, Scheckkarten- und Gewinnspieltricks erklärt.
Anschauliche Kurzfilme zeigten passgenau, wie schnell man „übers Ohr gehauen“
wird, obwohl man doch eigentlich jeden Trick kennt oder schon einmal gehört hat
und einem selber ja so etwas nicht passieren kann….

Martin und Lukas, zwei echt nette „Enkelkinder“-Puppen erzählten so auch ausführlich, wie ihre eigenen Großeltern schon auf den einen oder anderen Trick reingefallen sind und wie man sich schützen kann.

Ein passgenauer Abend mit viel Information und gleichzeitig großem Unterhaltungswert. Schade, so Volker Kuhn (1. Vorsitzender), war wirklich nur, dass so wenige Gäste den Weg in die Aula gefunden haben,, denn diese Veranstaltung hätte mehr Beachtung verdient. Es sind noch weitere Veranstaltungen dieser Art geplant und so hofft der Vorstand, dann mit Themen aufwarten zu können, die mehr Interesse finden.

In diesem Zusammenhang ist die Dorfgemeinschaft jeder Bürgerin und jedem Bürger über Hinweise zu gewünschten Themen sehr dankbar.

 

 

Bericht aus Oberberg Aktuell, Oberberg Heute, OVZ Oberberg und aus dem Homburger

Red/31.08.2012-11:04)

Wiehl – Die Dorfgemeinschaft Büttinghausen ist jetzt ein gemeinnütziger Verein.

Die Dorfgemeinschaft in Büttinghausen besteht schon lange – bisher waren jedoch viele Dinge noch nicht im Rahmen des Möglichen, da die Anerkennung als gemeinnütziger Verein fehlte.

 

Deshalb gaben sich die Aktiven eine eigene Satzung, mit Fokus auf Jugend und Senioren sowie Pflege und Erhaltung der dörflichen Kultur. Nach der Bestätigung durch das Amtsgericht ist die Sache nun offiziell. Der erste Vorsitzende Volker Kuhn und sein Vorstand freuen sich laut
Eigenaussage sehr auf die nun anstehenden Aufgaben und informierten bereits die Bewohner bei einem zünftigen Gründungsfest.

 

 

Gründungsfest 2012

Gründungsfest 2012

Gründungsfest der Dorfgemeinschaft Büttinghausen e.V. wunderbar gelungen!
 

Nun endlich hatte der Wettergott ein Einsehen und hat der Dorfgemeinschaft Büttinghausen e.V. durch seine laue Sommernacht ein wunderschönes Gründungsfest beschert. Am 30.06.2012 konnte endlich gefeiertwerden und das draußen!

 

Nachdem am Nachmittag noch schwere Wolken über der Dornhecke hingen, konnte pünktlich zum Beginn um 18.00 Uhr der Regenschirm in die Ecke gestellt werden. Der 1. Vors. Volker Kuhn begrüßte neben allen Gästen auch die stellv. Bürgermeisterin Frau Bödecker ganz herzlich und stellte gleichzeitig den neuen Vorstand der Dorfgemeinschaft vor: Sylke Görres als 2. Vorsitzende, Heinz Thönes und Werner Höfer als Kassierer, Jochen Penz als Schriftführer sowie die Beisitzer Dieter Penz, Robin Kuhn, Sabine Heske-Brands und Ralf Kriehn.

 

Volker Kuhn dankte ganz ausdrücklich noch einmal dem langjährigen Vorsitzenden Dieter Penz für sein Engagement und dass er die Weichen gestellt hat, dafür, dass die Dorfgemeinschaft nun endlich auf rechtlich „sicheren Füßen „ steht.

 

Den ganzen Abend konnten die Büttinghausener Dorfbewohner mit dem Vorstand neue Ideen diskutieren und so wurden anregende Gespräche bei kühlen Getränken und leckerem Grillgut bis spät in die Nacht geführt.

 

Alleine an diesem Abend hat der Verein gut 60 neue Mitglieder gewinnen können und hofft auf weitere Interessierte. Der Vorstand bedankt sich für die Unterstützung sowie die vielen Hilfen und Sponsorenunterstützungen.

 

An dieser Stelle bitten wir alle Büttinghausenerinnen und Büttinghausener uns mitzuteilen, welche Wünsche für unser Dorf vorhanden sind, was wir für die Bewohnerinnen und Bewohner erreichen sollen, was fehlt, was gut und was nicht gut ist.

Wir werden nicht alles sofort oder überhaupt ändern können, aber wir werden es „in Angriff“ nehmen.

 

Sie können uns telefonisch oder persönlich oder aber auch über unsere Kontaktadresse auf unserer Homepage www.büttinghausen.de erreichen.

 

Wir würden uns auch sehr freuen, wenn auch Sie Mitglied in unserer Dorfgemeinschaft werden würden und mit einem Mitgliedsbeitrag von 6,00 €/Jahr den Verein unterstützen würden, damit Aktivitäten auch finanzierbar sind.

Das Mitgliedsformular finden Sie auch auf unserer Homepage oder aber bei den Vorstandsmitgliedern.